viersen°openart trauert um
Wolfgang Adam

 

er starb am 25. Juni 2020 in Düsseldorf,  im Alter von 81 Jahren. Als unser Schirmherr der ersten Stunde hat Wolfgang Adam uns beim Start unseres Kunstfestivals unterstützt und uns auf unserem Weg begleitet.

In Gedanken sind wir bei seiner Familie.


Brief unseres Schirmherrn in "skurrilen Zeiten" - siehe Schirmherr 2020/2021


Liebe Künstler*innen, liebe Gäste von viersen°openart, 

 

leider müssen wir Ihnen heute mitteilen, dass bedingt durch die Corona-Krise unser diesjähriges Kunstfestival im August  nicht stattfinden kann. 

Wir hoffen auf ein gesundes Wiedersehen im August 2021 !

 

Ihre Initiatoren von viersen°openart


Schirmherr viersen°openart 2020/2021:
  Martin Lersch
Einer der ganz großen Maler und Zeichner des Niederrheins hat sein JA-Wort für die Schirmherrschaft für viersen°openart gegeben.


Grußwort des Schirmherrn

  

à propos OPENART

PROLOG
Ich bin zum SCHIRMHERR dieser Veranstaltung erkoren. SCHIRMHERR, was für ein Wort, da schweifen meine Hirnzellen in DADAistische Gedankenwelten und hinein ins Mittelalter. Zu dieser Zeit waren es die Adligen, welche als Beschützer, Garanten oder Mentoren für Menschen eintraten...

 

...DRAMA mit fröhlichem Augenzwinkern

... tja, solch‘ eine Rolle werde ich nicht spielen können bei OPENART 2020 in Viersen ... eher die eines fröhlich, liebevoll, provokanten Hofnarren. Auch wenn ich den Namen MARTIN trage, welcher Kämpfer bedeutet, und ich mich bemühe, für Freiheit und fröhlich gesunde Kreativität mich einzusetzen ... ihr merkt, ich bin niederrheinischer Prägung und komm „vom Hölzken aufs Stöcksken“.

 

Also zurück zum SCHIRMHERRn ... Herr des Schirmes ... das Wort Schirm wird abgeleitet vom Fell- oder Lederbezug der Schilde der Krieger ... kann ich Krieger für Frieden sein? ... OPENART ... OFFENKUNST ... was kann das sein? ... Lebensfreude ... sein oder nicht sein ... Schirm hin oder her ... Es existieren Worte wie zum Beispiel SCHIRMbildgrät, SCHIRMbildstelle, das Tuwort schirmen, das Wiewort schirmförmig, SCHIRMfuteral, SCHIRMmütze, SCHIRMständer, LampenSCHIRM; SchutzSCHIRM, Regen - oder SonnenSCHIRM und auch den wundersamen Begriff BILDSCHIRM. Was für ein Wort ... und wenn ich schon SCHIRMHERR bin für Bildhaftes, für Malerei, Graphik, Photographie und Vieles mehr, dann wünsche ich mir: Mögen die irrwitzig vielen BILDSCHIRME auf dieser Welt - die kleinen und die großen - bei denen künstliches Licht von hinten erscheint, verzaubert und gar süchtig machen kann ... mögen die BILDSCHIRME und vor noch mehr MITTELMÄSSIGKEIT in dieser Welt beschirmen und beschützen. Bewegen wir und bei OPENART mit offenen Augen, Geist und Herz durch den Bilderwald dieser Freiluft-Bilderschau ... und falls dabei verrückte oder skurrile Gedanken zu Ideen werden, versuchen wir diese mutig - wenn’s auch nur bescheiden gelingen mag - zu verwirklichen. Enden werde ich dies Schreiben mit zwei Gedanke von Joseph Beuys (1921 - 1986) ... ich zitiere: „ KUNST = MENSCH“ und „wollen sie vielleicht eine Revolution ohne Lachen?“. Zitat ende.

 

EPILOG

Fröhlich, erregende, nachdenkliche und humorvolle OPENART wünscht

H. O. Fnarr alias Martin Lersch


Liebe Freundinnen und Freunde der Kunst,

 

am 23. Januar 2020 erhielten wir, die Initiator*innen von viersen°openart, im Rahmen des Neujahrsempfanges im Südstadtbüro der Viersener Südstadt für unser ehrenamtliches Engagement diese Auszeichnung überreicht.

 

Diese wäre ohne Sie, unsere Künstler*innen,  Besucher*innen, alle Freund*innen und Förderer sowie Sponsoren, die unser Openairfestival zu dem machen was es ist, nicht möglich gewesen.

 

DANKE !

 

 


ACHTUNG: neuer Termin

viersen°openart im August 2021


Benefiz  für den Kinderschutzbund

"Ein Blumenmeer auf openart"

 

Ob abstrakt, zeitgenössisch, naiv oder realistisch: über sechzig Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich an der Kunst-Benefizaktion "Blumenmeer" für den Kinderschutzbund Viersen. Aufgabe war ein Blumenbild in beliebigem künstlerischen Stil anzufertigen. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt, siebzig Blumenbilder von namhaften Künstern/innen und ambitionierten Freizeitmalern/innen  wurden für die gute Sache gestiftet und auf dem Kunstfestival viersen°openart, dem größten Openair-Festival für bildende Kunst auf Niederrhein, im August ausgestellt. Zusammen mit der Bürgermeisterin hatten sich fünf prominente Vertreter aus Kunst , Politik und Wirtschaft engagiert, um die Bilder den Besuchern/innen des Kunstfestivals anzupreisen. Innerhalb von drei Stunden wurde der größte Teil der Bilder verkauft. Die Versteigerung erbrachte eine stolze Summe von 1800,- €.
"Ich bin begeistert vom Engagement der Bürger, die für uns gemalt haben", betonte Uta Petersen aus dem Vorstand des KSB und bedankte sich bei der Initiative viersen°openart für den dicken Geldbrief der im Lyzeumsgarten überreicht wurde.

Viersen, den 16.11.2019


Die Initiatoren/innen  von viersen°openart danken allen Künstlerinnen und Künstlern, die zum großen Erfolg der Benefizaktion beigetragen haben.

 

DANKE !