Liebe Künstler*innen, liebe Gäste von viersen°openart, 

 

vorsichtig, ganz vorsichtig steigen wir in die Planungen für 2021 ein!

Unser 8. Kunstfestival soll am   15. August 2021  im Lyzeumsgarten stattfinden und wir freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen
mit unseren Künstler*innen, Kunstinteressierten und allen Bürger*innen.

  

       Ihr Team von viersen°openart


Lersch-Ausstellung in der Kreuzkirche Viersen

 

ZEICHEN · DENKMALEN · DENKLUTHERMAL

 

Hier stehe ich ich, ich kann nicht anders!“ Mit diesen Worten verweigerte Luther 1521 vor dem Wormser Reichstag den Widerruf seiner Lehre.

 

Der Gocher Maler und Zeichner Martin Lersch hat anlässlich des 500 jährigen Jubiläums der Verweigerung seine künstlerischen Gedanken in Zeichnungen niedergelegt. Bezugnehmend auf das größte Denkmal der Reformation, dem Lutherdenkmal von Ernst Rietschel in Worms, stellt er in 21 künstlerischen Arbeiten die Figuren des Monuments, Vertreter der frühen Reformation und Vertreter der weltlichen Macht, in einer Verbindung von Zeichnung und Malerei dar.

 

Nach einer Auftaktausstellung in Worms und seinem Heimatort Goch, werden die Werke des diesjährigen Schirmherrn von viersen°openart in der Viersener Kreuzkirche im Zusammenhang mit dem Reformationstag am 31.10.2021 zu sehen sein.

 

Ausstellungsdauer:
Freitag, den 29.10.2021 bis Sonntag, den 19.12. 2021

Ort: Ev. Kreuzkirche Viersen, Hauptstr. 120,
        41747 Viersen

 

 



Schirmherr viersen°openart 2020/2021:
  Martin Lersch
Einer der ganz großen Maler und Zeichner des Niederrheins hat sein JA-Wort für die Schirmherrschaft für viersen°openart gegeben.


Grußwort des Schirmherrn

  

à propos OPENART

PROLOG
Ich bin zum SCHIRMHERR dieser Veranstaltung erkoren. SCHIRMHERR, was für ein Wort, da schweifen meine Hirnzellen in DADAistische Gedankenwelten und hinein ins Mittelalter. Zu dieser Zeit waren es die Adligen, welche als Beschützer, Garanten oder Mentoren für Menschen eintraten...

 

...DRAMA mit fröhlichem Augenzwinkern

... tja, solch‘ eine Rolle werde ich nicht spielen können bei OPENART 2020 in Viersen ... eher die eines fröhlich, liebevoll, provokanten Hofnarren. Auch wenn ich den Namen MARTIN trage, welcher Kämpfer bedeutet, und ich mich bemühe, für Freiheit und fröhlich gesunde Kreativität mich einzusetzen ... ihr merkt, ich bin niederrheinischer Prägung und komm „vom Hölzken aufs Stöcksken“.

 

Also zurück zum SCHIRMHERRn ... Herr des Schirmes ... das Wort Schirm wird abgeleitet vom Fell- oder Lederbezug der Schilde der Krieger ... kann ich Krieger für Frieden sein? ... OPENART ... OFFENKUNST ... was kann das sein? ... Lebensfreude ... sein oder nicht sein ... Schirm hin oder her ... Es existieren Worte wie zum Beispiel SCHIRMbildgrät, SCHIRMbildstelle, das Tuwort schirmen, das Wiewort schirmförmig, SCHIRMfuteral, SCHIRMmütze, SCHIRMständer, LampenSCHIRM; SchutzSCHIRM, Regen - oder SonnenSCHIRM und auch den wundersamen Begriff BILDSCHIRM. Was für ein Wort ... und wenn ich schon SCHIRMHERR bin für Bildhaftes, für Malerei, Graphik, Photographie und Vieles mehr, dann wünsche ich mir: Mögen die irrwitzig vielen BILDSCHIRME auf dieser Welt - die kleinen und die großen - bei denen künstliches Licht von hinten erscheint, verzaubert und gar süchtig machen kann ... mögen die BILDSCHIRME und vor noch mehr MITTELMÄSSIGKEIT in dieser Welt beschirmen und beschützen. Bewegen wir und bei OPENART mit offenen Augen, Geist und Herz durch den Bilderwald dieser Freiluft-Bilderschau ... und falls dabei verrückte oder skurrile Gedanken zu Ideen werden, versuchen wir diese mutig - wenn’s auch nur bescheiden gelingen mag - zu verwirklichen. Enden werde ich dies Schreiben mit zwei Gedanke von Joseph Beuys (1921 - 1986) ... ich zitiere: „ KUNST = MENSCH“ und „wollen sie vielleicht eine Revolution ohne Lachen?“. Zitat ende.

 

EPILOG

Fröhlich, erregende, nachdenkliche und humorvolle OPENART wünscht

H. O. Fnarr alias Martin Lersch